Tschechien

Am 3. März 2017 erreichten wir Prag, die Hauptstadt von Tschechien. Prag an sich ist eine äußerst schöne und sehr lebendige Stadt. Für ein Wochenendtrip ist diese Stadt äußerst attraktiv. Vor allem wegen der jungen Population. Wir haben die ganze Stadt von oben bis unten besichtigt. Was mich bezaubert hat war der Fluss Moldau, der komplett mitten durch die Stadt fließt. Am Abend haben wir die Karlsbrücke angeschaut. Wir wollten die Brücke unbedingt abends besichtigen, da sie durch die wunderschöne Nachtbeleuchtung mehr zum Vorschein kam. 

 

Da wir ahnen konnten, wie anstrengend die Übernachtungen am Flughafen sein werden, haben wir uns davor schon beschlossen am 3. Tag eine Auszeit zu gönnen. Dafür haben wir uns ein Hotel mit einer zentralen Lage entschieden. Wir haben im Hotel „Extol Inn Hotel ***“ eine Nacht verbracht. Über das Hotel kann ich berichten, dass die Lage optimal war und nur 2km vom Zentrum entfernt ist und wir keinerlei Probleme hatten mit den öffentlichen Verkehrsmitteln dorthin zu gelangen. Das Zimmer war sauber und der Service war sehr zuvorkommend. Das Preis-Leistung-Verhältnis war optimal, nicht selbstverständlich für so einen günstigen Preis in einem drei Sterne Hotel. Frühstück war zwar im Preis inbegriffen, jedoch mussten wir sehr früh aus dem Hotel raus, bevor wir überhaupt frühstücken konnten. Ein Basic 2 Bettzimmer hat nur 38€ gekostet – ein richtiges Schnäppchen.

 

Zur Verpflegung kann ich euch eins sagen: Ich kann mich kaum an Restaurants erinnern, indem ich so viel gegessen habe und so gastfreundschaftlich aufgenommen wurde. Für eine 4-Gänge Menü haben wir zusammen umgerechnet 30€ bezahlt – unglaublich günstig. Wie ihr vermuten könnt hat Prag eine andere Währung, welche zu unserem Vorteil war. Das Restaurant hieß MANGAL Restaurant.

 

 

 

  

Sehenswürdigkeiten

  • Prager Altstadt
  • Karlsbrücke
  • Veitsdom
  • Hradschin
  • Orloj

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.