Lettland

Am selben Abend erreichten wir die Hauptstadt von Lettland, Riga. Unsere Unterkunft war der Flughafen Lidosta, direkt neben Costa Coffee. Die Couch war so bequem, dass wir nicht nach einem Bett Ausschau gehalten haben. Wenn ihr euch jetzt fragt, ob wir uns sicher gefühlt haben – ja, denn ein Sicherheitsmann hat die ganze Nacht Wache gehalten, so dass wir keine Bedenken um unsere Koffer hatten. Über die Stadt Riga berichteten unsere Freunde, dass sie eine äußerst schlechte und unsichere Stadt mit hoher Kriminalitätsrate sei und wir auf unsere Sachen aufpassen sollten. Jedoch haben wir nichts davon gespürt.

Am nächsten Morgen haben wir den ersten Shuttlebus in die Stadt genommen, welcher uns nur 2 Euro gekostet hat. Obwohl wir in Riga kein Kursvorteil hatten, da dort auch Euro als Währung gilt, hatten wir es relativ günstig. In einer kleinen Bäckerei neben der Orthodox Kirche haben wir schön gefrühstückt. Die Bäckerei war sehr klein und total herzlich eingerichtet. Die Stadt an sich ist sehr edel und sauber. Die Sehenswürdigkeiten liegen sehr nah beieinander, sodass uns es möglich war, vieles zu Fuß zu sehen. Man musste dort nicht mobil sein. Es hat mich so überrascht und auch sehr gefreut, dass an vielen Ecken in der Stadt, Fahnen von verschiedenen Ländern aufgehängt waren. Ich denke es ist ein sehr friedliches Land, dass nicht mit vielen Vorurteilen zu kämpfen hat. Was uns noch sehr gefallen hat war, dass in der kompletten Stadt Free Wifi gab und man wurde automatisch damit verbunden.

Neben den sehr schönen und bunten Gebäuden, sind die Frauen in Riga unglaublich hübsch. Sogar ich als Frau musste hinterher schauen. Ich glaube die Mindestgröße der Frauen betrug 1.70 m. Auch was Fashion und Stil angeht, haben sie alles, was ich bisher gesehen habe, übertroffen. Total witzig fanden wir, dass die Verkäufer uns verstanden haben, aber sie trotzdem auf ihrer Sprache immer geantwortet haben =). Ich habe auch oft über Nightlife in Riga gehört, doch leider waren wir nicht so lange da, dass ich euch etwas vorschlagen könnte. Da Riga unser Zwischenstopp war, haben wir uns nur wenige Stunden dort aufgehalten und konnten die Stadt nicht richtig genießen. Es hat uns aber so fasziniert, dass wir wieder dorthin möchten. Was ich aber zugeben muss, als wir dort waren, war das Wetter sehr windig und kalt. Riga ist für mich einer der modernsten und niveauvollen Städten in Europa. Am Mittag mussten wir leider schon wieder weiterfliegen. Den nächsten Ort erfährt ihr wie immer nächste Woche Montag.

 

 

Sehenswürdigkeiten

  • Old City Riga (Vecriga)
  • Alberta lela
  • Riga Town Hall Square
  • St. Mary’s Dome Cathedral
  • Freedom Monument (Brivibas Piemineklis)
  • Riga City Hall
  • St. Gertrude Old Church
  • Vanšu Bridge
  • Nativity of Christ Cathedral
  • Narvesen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.