Schottland

Schottland

ist ein unfassbar schönes Land. Insbesondere die Hauptstadt Edinburgh hat mich so fasziniert. Edinburgh ist eine Altstadt mit voller historischen Gebäuden und Ausstattungen. Die Stadt hat einen „Touch of Vintage“ und gibt das Gefühl die Geschichte des Landes zu erleben. Schottland ist nicht nur berühmt für seine Highlands, sondern auch für Kaschmir, Kilt, Dudelsack und vieles mehr. Was noch Bemerkenswert ist, dass es dort keine S- und U-Bahnverbindungen vorhanden sind. Als öffentlicher Verkehrsmittel fahren dort nur Busse – und glaubt mir, man kommt überall damit hin.

Unsere Reise fing mit meiner Freundin Büzii am 4. September 2016 an. Wir hatten eine eigene Wohnung mit vier Zimmern und sehr hohen Wänden (außergewöhnlich im Gegensatz zu anderen Ländern). Die Fenster waren sehr groß; Wände waren mit historischen Tapeten tapeziert, die Lampen an der Decke und an den Wänden erinnerten uns an einem Schloss. Die Wohnung lag in McDonald Road an der Bushaltestelle „Elm Row“ direkt in der Stadt und kostete knapp 800 Pounds. Den Lebensunterhalt finanzierten wir entweder durch das Auslands-BAföG, Stipendium oder durch Erspartes. Wir haben unsere Lebensmittel meistens in Lidl eingekauft, da es dort am Günstigsten ist. In der unmittelbaren Nähe der Wohnung gab es einen kleineren Supermarkt „Co-op“, indem wir meistens nur Kleinigkeiten besorgt haben. Die Verkäufer waren sehr freundlich und fragten uns immer wieder, was wir alles schon gesehen haben und ob wir uns eingelebt haben. Man konnte sich einfach nicht fremd fühlen in diesem Land! Genau 7 Monate meines Lebens habe ich in Edinburgh verbracht und bereue keinen einzigen Tag. Am 31. März 2017 flogen wir wieder zurück in die Schweiz und unsere Reise endete damit. Die ganzen Vorwürfe, wie zum Beispiel „da regnet es doch nur!“ oder „dort ist es total kalt!“ stimmen überhaupt nicht. Weiße Weihnachten – sowas kennen die Schotten kaum, da gerade an Weihnachten kaum geschneit hat. Was uns positiv überrascht hat, war zum Beispiel das Anstellen an der Bushaltestelle, kein Drängeln, kein Schupsen, Begrüßung und Verabschiedung vom Busfahrer – Schottentradition. Die Schotten sind unglaublich höflich und sehr nett. Außerdem sind in Bussen nur Bargeld akzeptiert und muss passend sein, sie geben kein Rückgeld. Eines Abends gegen 20 – 21 Uhr beschlossen wir in eine Bar zu gehen. Um 22 Uhr wurden wir aus der Bar rausgeschmissen, da generell unter der Woche die Bars und Discos in Schottland früher Schluss machen. Deshalb glaube ich, dass die Kriminalitätsrate dadurch sehr gering ist. Der eigentliche Grund warum wir ein Auslandsjahr in Schottland gemacht haben, war, weil wir die Möglichkeit hatten, einen Doppelabschluss zu erlangen (Bachelor of Arts & Bachelor of Arts with Honours). Zu der Universität „Napier University“ kann ich betonen, dass sie eine unglaublich schöne Lage hat und das Studium an sich echt machbar ist. Ganz ehrlich, obwohl wir nur 2x die Woche Vorlesungen hatten, waren wir sehr selten anwesend und ich muss zugeben, dass das deutsche Bildungssystem viel schwieriger ist, vor allem an den staatlichen Fachhochschulen und Universitäten in Baden-Württemberg. Die Professoren und Kommilitonen waren sehr zuvorkommend und hilfsbereit. Bei Fragen oder Unklarheiten hatten wir jederzeit die Möglichkeit sie zu erreichen.

Außerdem war ich noch in Glasgow – Nachbarstadt von Edinburgh. Ebenfalls eine sehr schöne Stadt, jedoch eine typische Einkaufsstadt. Wer also richtig fett einkaufen möchte, ist dort sehr gut aufgehoben!

Hinterlässt mir einen Kommentar, wenn ihr noch offene Fragen habt oder auch schon mal in Schottland gewesen seid.

 

Sehenswürdigkeiten und Attraktionen, die ich euch ans Herz lege:

  • Hop On – Hop Off Tour
  • Loch Ness and the Highlands
  • Princess Street
  • Edinburgh Castle
  • Camera Obscura
  • Royal Market
  • The Edinburgh Dungeon
  • Ocean Terminal
  • Portobello Beach
  • Ghost Tour

 

Optional

  • Omni Centre
  • VUE Kino
  • Portobello Swim Centre
  • Turkish Restaurants
    • Ada Restaurant
    • Meze Meze
    • Kezban Mediterranean Restaurant
  • Turkish Supermarket
    • Akdeniz Mediterranean Supermarket
  • Edinburgh Central Mosque
  • CC Blooms
  • Café Turquaz
  • The Joker and the thief
  • Guildford Arms
  • The Newsroom Bar & Eatery
  • Taste of Italy
  • La Favorita
  • Filling Station
  • Club
    • Please don’t tell
    • Infinity night club

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.