NasenOperation (OP)

Viele die mich kennen wissen, dass ich im Mai 2017 meine Nase operiert habe. Ich hatte eine Nasenscheidewandverkrümmung, aber das war nicht der Hauptgrund für meine OP, sondern ich habe mich unwohl in meiner Nase gefühlt. Seitdem ich mich im Spiegel beobachten kann, hatte ich schon immer Komplexe mit meiner Nase. Bilder vom Profil – existierten gar nicht von mir.

Ich werde euch kurz mal erzählen wie das Ganze abgelaufen ist und für die, die eine Nasenoperation planen, alles beachten und wissen müssen. Also ich habe lange nachgeforscht, wer der beste Arzt ist, wie hoch die Kosten und wie das Ganze abläuft. Bei jedem läuft die OP ganz unterschiedlich ab, denn es kommt auf die Hautoberfläche der Nase an.

Vor der OP:

Ich musste nüchtern im Krankenhaus erscheinen und dann wurde sofort mein Blutbild kontrolliert und ob ich irgendwelche Allergien habe. Nachdem es positiv ablief, wurde ich in den OP Raum transportiert und habe eine Anästhesie gespritzt bekommen.

Nach der OP:

Nach der OP wurde ich ins Zimmer gebracht und hatte Eisbeutel auf meinen Augen. Ich hatte überhaupt gar keine Schmerzen, auch nicht später. Ich wurde auch nicht blau gelb grün, obwohl ich selten gekühlt habe. Ich kann echt froh sein, dass ich eine gute OP hinter mir hatte.

Das größte Problem war, dass ich nur vom Mund atmen konnte. Ich kann nicht einschlafen, wenn mein Mund geöffnet ist. Es war ein Alptraum. Atmen und gleichzeitig Essen war anstrengend. Und ich habe nicht nur Suppe getrunken sondern schon richtig gegessen. Man sollte Lachen und allgemein Mimik vermeiden. Wer mich kennt, weiß, dass ich oft lache, deshalb habe ich meine Backen zusammengehalten und gelacht.

Ich habe nur eine Nacht im Krankenhaus verbracht, danach durfte ich schon nach Hause. Daheim lag ich mit der Bandage 7 Tage lang. Am 7. Tag wurde mir die Bandage abgenommen und die Tampons rausgesaugt, ein total schlimmes Gefühl. Meine neue Nase wurde angefasst, ich spürte nur kribbeln, ich hatte wirklich sehr schlimme Panikattacken. Als ich meine Nase angefasst habe, habe ich die Spitze gar nicht gespürt und die Stelle, die geschnitten wurde genauso wenig.

Dann der Moment als ich einen Spiegel bekommen habe, unglaublich komisches Gefühl. Ich war nicht glücklich aber auch nicht traurig, mir war in dem Moment alles gleichgültig. Da nämlich alles angeschwollen war und so dick aussah. Ich war ein komplett anderer Mensch.

Es wurden mir so Tesabandstreifen auf die Nase geklebt und damit sollte ich weitere 7 Tage rumlaufen. Ihr fragt euch bestimmt, wann sind die Nähten raus? – gar nicht. Es fällt von alleine ab, ab dem 10. Tag immer einzeln.

Naseputzen war auch so ein Drama, also wer eine Grippe in der Phase kriegt, habe ich jetzt schon Mitleid. Mit Wattestäbchen kann man das grobe vorne wegsäubern, jedoch nicht ganz. Ich habe ein Sauerstoffwasser von der Apotheke bekommen die etwas das Naseputzen erleichtert. Die Frage ab wann kann man denn wieder richtig Naseputzen? Ich glaube gar nicht, also ich benutze die Kosmetiktücher, aber erst die eine Nasenflügel dann das andere, man kann die Nase nicht verbiegen. Ich sollte meine Nase immer massieren, mit zwei Fingern von oben nach unten und von unten nach oben.

Mittlerweile gefällt mir meine Nase und ich bereue es nur, nicht noch früher getraut zu haben. Bis die Nase sich komplett in die Position befestigt, dauert es bis zu einem Jahr.

Die wichtigste und interessanteste Frage, wie viel hat der ganze Spaß denn gekostet? Ich habe genau 2.200,00€ dafür bezahlt.

Das Ergebnis: Es gibt eine Stelle, dass real einem mehr auffällt als auf den Bildern. Deshalb möchte ich euch weder meinen Arzt als Referenz angeben noch das Krankenhaus. Es ist auch der fünfte Monat, es kann sich auch noch alles ändern. Die Schwellung ist noch nicht komplett verschwunden und die Spitze meiner Nase ist noch steinfest. Ich wache jeden Tag mit einer anderen Nase auf.

 

 

 

3 Kommentare

  1. Hey webmaster
    When you write some blogs and share with us,that is a hard work for you but share makes you happly right?
    yes I am a blogger too,and I wanna share with you my method to make some extra cash,not too much
    maybe $100 a day,but when you keep up the work,the cash will come in much and more.more info you can checkout my blog.
    http://makemoneyonlineg.com/2017.php
    good luck and cheers!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.